Gegen das Knacken im Kiefergelenk – Kieferorthopädische Fachpraxis Schwerbrock

Es knackt, es schmerzt und es knirscht – wenn mit dem Kiefer nicht alles in Ordnung ist, bemerken wir das meist schnell. Dazu kommt, dass viele Menschen Ihren Mund nicht mehr weit genug öffnen können und sich die Schmerzen zusätzlich auf Kopf und Nacken ausweiten. Sind die Probleme schon so weit fortgeschritten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Die Experten der kieferorthopädischen Fachpraxis Schwerbrock kennen die Probleme der Patienten und Patientinnen. Vor allem in stressigen Lebensphasen beißen wir nachts stark unsere Zähne zusammen, um den Stress zu verarbeiten. Das wirkt sich nicht nur auf die Gesundheit der Zähne aus, sondern kann langfristig auch zu Kieferproblemen führen. 

 

Effektiv gegen Kieferknacken

 

Die erfahrenen Kieferorthopäden aus Ingolstadt und Neuburg gehen den Beschwerden mit einer umfangreichen klinischen und instrumentellen Funktionsanalyse auf den Grund. Hierbei werden funktionale Störungen des Kausystems analysiert und können im Nachgang dementsprechend behandelt werden. Mit modernster Kiefergelenksdiagnostik können Fehlbelastungen oder Fehlstellungen des Kiefergelenks aufgedeckt werden.
Mit verschiedenen Schienenbehandlungen können die Kieferorthopäden den Betroffenen häufig zu einer Linderung der Schmerzen verhelfen. Aufbissschienen kommen sowohl zur Entspannung der Kaumuskulatur und der Dekompression der Kiefergelenke als auch zum Abbau des Zähneknirschens zum Einsatz. 

Das Leistungsspektrum der kieferorthopädischen Fachpraxis Schwerbrock in Ingolstadt umfasst: 
•    Ausführliche, individuelle Beratungen
•    Behandlungen im Milch- und Wechselgebiss sowie im bleibenden Gebiss
•    Kombinierte kieferorthopädische/kieferchirurgische Behandlung von schweren Kieferfehlstellungen nach dem Wachstumsabschluss
•    Funktionskieferorthopädie (Aktivator, Bionator, Vorschubdoppelplatten, Fränkel etc.)
•    Einsatz sämtlicher herausnehmbarer Apparaturen
•    Sämtliche Varianten an Multibracket-Apparaturen, Damon® etc. (die „feste Spange“) mit Zahnschmelz-Tiefenreinigung unter Einsatz der modernen Airflow®-Technologie sowie Intensiv-Fluoridierung während der Behandlung
•    Lingualtechnik
•    Einsatz zahnwurzel- und knochenschonender thermoelastischer Bögen
•    Invisalign® für individuelle Behandlungsaufgaben
•    Individueller gnathologischer Positioner (zur Feineinstellung sämtlicher Zähne nach der „festen Spange“)
•    Einhaltung der Retentions- bzw. Überwachungsphase zur Beibehaltung eines stabilen Behandlungsergebnisses
•    Lingual-/Palatinal-Retainer (zur weiteren Stabilisierung des Behandlungserfolgs)
•    Klinische und instrumentelle Funktionsanalyse
•    Modernste Kiefergelenksdiagnostik und -therapie
•    Schienenbehandlungen aller Art (zum Beispiel bei Zwangsbissen und Kiefergelenksbeschwerden)
•    Schnarchtherapie: Anfertigung spezieller Schnarchschienen für einen gesunden, erholsamen Schlaf
•    Sportschutz: Optimaler Schutz der Frontzähne sowie der Kiefergelenke durch individuelle Gebissanpassung mit oder ohne fester Spange

Standort

Impressum
totop