Intensivpflegeportal: Leben mit Intensivpflege

Die plötzliche Pflegebedürftigkeit trifft Betroffene sowie Familienangehörige gleichermaßen. Es entsteht eine völlig neue Lebenssituation für beide Seiten, mit der man erst einmal zurechtkommen muss. Dabei fühlen sich viele allein gelassen und suchen die nötige Unterstützung. Welche Möglichkeiten gibt es? Kann der Betroffene im eigenen Zuhause betreut werden? Was kostet die Betreuung und gibt es finanzielle Unterstützung? Fragen über Fragen, die einen besonders in der anfänglichen Zeit plagen. Verlässliche Antworten bietet das Intensivpflegeportal „Leben mit Intensivpflege“.

Auf jede Frage eine Antwort

Inhaberin Ursula Pabsch hat ein sehr informatives Portal zum Thema Intensivpflege geschaffen. Auf mehreren Seiten finden Betroffene und Angehörige viele Antworten zu ihren Fragen. Der komplette Ablauf der Beantragung der intensiven Pflege wird in dem Intensivpflegeportal anschaulich dargestellt. Darüber hinaus gibt es ein sehr umfangreiches Firmenverzeichnis von Pflegediensten und Sanitätshäusern. Dieses kann bei der Suche nach dem richtigen Pflegedienst helfen. Das Intensivpflegeportal fungiert jedoch nicht nur auf digitaler Ebene. Spezielle Fragen kann man auch direkt per Telefon oder Kotaktformular an Ursula Pabsch richten. Die Botschaft des Intensivpflegeportals rundet sich so ab: Niemand ist alleine krank und niemand pflegt alleine.

Zu den Leistungen von „Leben mit Intensivpflege - Das Intensivpflegeportal“ gehören:

  • Suchfunktion für Pflegedienste und Sanitätshäuser
  • Fachartikel rund um die außerklinische Intensivpflege
  • Veranstaltung von Fachtagungen
  • Informative Newsletter
  • Kontakte zu Kliniken/Sozialarbeitern
  • Arbeitshilfen, wie Formulare und Ablaufplanung für das Entlassmanagement
  • Branchenspezifische Anzeigen in Print und online
  • Messepräsenz

Standort

Impressum
totop